Die Mehrheit der Landbevölkerung Nicaraguas lebt in Armut. Die Klimakrise macht ihre prekäre Situation noch schlimmer.

Die Herausforderungen für Kleinbauernfamilien in Nicaragua sind vielfältig. SWISSAID unterstützt sie in enger Zusammenarbeit mit Organisationen der Zivilgesellschaft. Der Zugang zu Saatgut und Wasser ist zentral. Wissen und Ressourcen werden geschaffen, um Jugendliche und Frauen zu stärken, die agrarökolgische Landwirtschaft zu fördern und sich auf die klimatischen Veränderungen einzustellen.

Die Fakten

Im Land seit:
1981
Tätig in:
Matagalpa, Región Autónoma de la Costa Caribe Norte
Rang im Human Development Index:
126 von 189
Laufende Projekte:
9

Die Ziele

Das Landesprogramm Nicaragua wird durch den Programmbeitrag der Deza mitfinanziert.