Die Goldstudie in den Medien

Am 16. Juli 2020 veröffentlichte SWISSAID eine Studie zu den Handelswegen von Gold. Die Studie legt Beziehungen von Schweizer Raffinerien zu ausländischen Unternehmen offen, die im Verdacht stehen, Geschäfte in Konfliktregionen zu machen und Menschenrechtsverletzungen zu begehen. Die Medien haben breit über die Studie berichtet. Hier eine Auswahl:

SRF, 16.07.2020 | Deckiges Gold in der Schweiz

Nau, 16.07.2020 | Schweizer Handel verarbeitet unethisch gewonnenes Edelmetall

Handelszeitung, 16.07.2020| Schweizer Firmen importieren illegales Gold

Blick, 16.07.2020Wird in der Schweiz schmutziges Gold gehandelt?

Telebasel, 16.07.2020| Swissaid- Studie hinterfragt Schweizer Goldhandel

Bluewin, 16.07.2020 | Schweizer Handel verarbeitet Gold aus dubiosen Quellen

Weitere ausgewählte Medienberichte

Tagesschau, 23.06.2020  | Gold aus Dubioser Herkunft
Die Eidgenössische Zollverwaltung muss besser hinschauen 

Solothurner Zeitung vom 08.04.2020 | Gastbeitrag von Markus Allemann
Im armen Süden brauchen Millionen von Menschen Unterstützung

Bauernzeitung, 16.10.2019 | Bäuerinnen-Appell
Schweizer Bäuerinnen zeigen Solidarität mit Berufskolleginnen in Entwicklungsländern

NZZ, 03.07.2019 | Gastkommentar von Markus Allemann
«Switzerland first» bedeutet Armut vermindern

Bluewin, 10.01.2019 | Die Schweiz und das Blutgold
Das schmutzige Geschäft mit Schweizer Gold

20 Minuten, 16.09.2018 | Der absurdeste Fussballmatch der Saison
Profi-Fussballer sind gegen Kinder chancenlos

Blick, 13.09.2018 | Für Transparenz im Rohstoffhandel
Swissaid blitzt mit «Bestechungsversuchen» ab: Wermuth verkaufte seine Stimme nicht

Tages Anzeiger, 31.08.2018 | Forschung auf dem Buckel der Ärmsten
ETH empört mit Genversuch

SRF mitenand

Im Format «mitenand» berichtet das SRF wöchentlich über die Arbeit gemeinnütziger privater Organisationen und so auch in regelmässigen Abständen über Projekte von SWISSAID. Hier finden Sie die letzten Ausstrahlungen.