Glencore in Peru

Glencore will die Erweiterung seiner Kupfermine Antapaccay um jeden Preis vorantreiben. Um dieses Ziel zu erreichen, vertreibt das Unternehmen Menschen brutal von ihrem Land. In Cerro de Pasco verursacht eine von Glencore betriebene Zink-, Blei- und Silbermine  extreme Umweltbelastung durch Schwermetalle. Boden und Grundwasser sind verseucht. Die Lebenserwartung der Bewohner ist um fünf Jahre niedriger als in anderen peruanischen Städten. Die Kindersterblichkeit nimmt stetig zu.

Glencore in Kolumbien

Im gesamten Gebiet um Cerrjón herrscht aufgrund der Bergbauaktivitäten von Glencore Mangel an sauberem Trinkwasser. Die Schwermetallkonzentration im Wasser überschreitet die zulässigen Grenzwerte deutlich. Die Kontamination macht Menschen und Tiere krank.

Syngenta in Indien

Syngenta exportiert ein giftiges Pestizid von der Schweiz nach Indien (Yavatmal), obwohl es in der Schweiz seit langem verboten ist. 800 landwirtschaftliche Mitarbeitende, die mit dem Pestizid in Kontakt kamen (Atemwege), erlitten schwere Vergiftungen. 20 von ihnen starben.