Ein Porträt von Dayana Lopez

SWISSAID Klima-projekte vor Ort.

Los Palmitos, Kolumbien

«Ich bin zwischen diesen Bäumen aufgewachsen, aber ich muss gestehen: ich hatte keine Ahnung von ihnen. Jetzt kann ich problemlos ihre Art bestimmen. Auf Exkursionen sammeln wir Samen von starken, robusten Bäumen, zurück in der Schule trennen wir das gute vom schlechten Saatgut. Die Setzlinge pflanzen wir ins Freie, bewässern und pflegen sie.»

Dayana, 23, leitet die Vereinigung «Mi Arbol Sabanero» in Los Palmitos.  Als Newsletter-Abonnent:in erfährst du, mit welchen Klima-Problemen die Region zu kämpfen hat. Und wie Menschen unermüdlich dagegen vorgehen. Ausserdem stellen wir zwei weitere Projekte vor, in denen Menschen aus unseren Partnerländern zeigen, wie sie sich gegen den Klimawandel wappnen.

Hier zum Newsletter anmelden.

Wie Du Klimaprojekte unterstützen kannst.

Die Klimakrise ist hier – ihre Folgen werden immer spürbarer. Während es in unseren Breitengraden noch einzelne Extremereignisse wie aktuell im Tessin und dem Wallis sind, gehören Starkregen und Überschwemmungen oder Dürren im Globalen Süden bereits zum neuen Normal. Ernteausfälle und Hunger sind die Folge.

Mit deiner Spende unterstützt du SWISSAID und damit die Menschen vor Ort, sich aktiv gegen den Klimawandel einzusetzen – und resilienter gegen die Folgen zu werden. Alle Spenden fliessen in den Biolandbaufonds und damit in Projekte für den Klimaschutz und die Anpassung an den Klimawandel.

Mit 60 Franken finanzierst Du z.B. 160 Setzlinge für eine Baumschule in Kolumbien

Mit 100 Franken finanzierst Du z.B 10 indischen Bäuerinnen eine Erstschulung in Agrarökologie

Mit 200 Franken finanzierst Du z.B. ein Bewässerungsset für 4 Bauernfamilien in Tansania

Deine Unterstützung macht den Unterschied für die Menschen vor Ort.