Schwindende Ressourcen, die Klimaerwärmung und wachsende soziale Ungleichheit: COVID-19 ist nicht die Ursache, sondern die Folge einer Krise. Was wie eine gewagte These klingt, ist unschwer in unseren aktuellen Ernährungssystemen zu erkennen. Die Überproduktion von Nahrung und Futtermitteln erschöpft unsere natürlichen Ressourcen wie Wasser, fruchtbare Böden, Wald und genetische Vielfalt. Durch die intensive Landwirtschaft wird die Klimaerwärmung entscheidend angeheizt. Extreme Wetterereignisse wie Stürme oder Dürren werden immer häufiger. Lebensräume von Pflanzen, Tieren und Menschen werden zerstört, so dass sich auf engem Lebensraum und in genetisch einförmigen Massenproduktionsstätten Krankheiten ausbreiten. Die Leidtragenden sind meist die Menschen, die schon zuvor am wenigsten Mittel und Mitspracherecht hatten.

COVID-19 rückt die Schwachstellen der aktuellen Ernährungssysteme ins Scheinwerferlicht und illustriert eindrücklich, welchen tiefgreifenden Wandel wir anstreben müssen. Im Weckruf «Build Back Better Food Systems» steckt die Forderung nach emissionsarmen, ökologischen und sozial gerechten Ernährungssystemen. Weg von Überproduktion, Massenkonsum und gleichzeitig wachsender Armut.

Webinar am 09. März: hier geht es zum Facebook Livestream um 13.15 Uhr

Wie so ein Umbau aussehen könnte, das diskutiert SWISSAID zusammen mit Wissenschaftlerinnen, Politikerinnen und Vertreterinnen der Zivilgesellschaft. In drei Webinaren zu den Themen «Klimawandel, Pandemien und unsere Nahrung», «Ein stilles Aussterben – Genetische Vielfalt in Gefahr» und «Lokale und internationale Märkte» werden Lösungsansätze und Wege hin zu einem nachhaltigeren Ernährungssystem exemplarisch herausgeschält.

In einer eigens einberufenen Konferenz im Sommer 2021, werden diese Lösungsansätze aus den Webinaren von einem Expertengremium aus Bäuerinnen aus der Schweiz und aus dem Globalen Süden kritisch begutachtet. So werden die Machtverhältnisse zumindest in diesem Fall umgedreht: Die Bäuerinnen, die weltweit einen Grossteil der Ernährung sichern, treten als Fachexpertinnen auf und erhalten eine Plattform für ihre wertvollen Erfahrungen und Inputs. So erhalten die Hauptbetroffenen das letzte Wort.

Ihre Spende ermöglicht Veränderungen

Wie stellen wir sicher, dass unsere Nahrungsmittelversorgung auch in Zukunft funktioniert? Warum ist das Spiel mit genetischer Vielfalt so gefährlich? In unserer Webinar-Serie liefern wir Antworten. Die Teilnahme ist gratis aber mit Ihrer Spende helfen Sie uns, die dringend nötige Debatte anzustossen und so den Wandel zu stärken.

Teaser Video zu den Webinaren

Zur Einstimmung haben wir die Menschen auf der Strasse nach ihren Lösungsansätzen zum Thema Ernährungssicherheit gefragt. Die Antworten finden Sie in dem Video.