Recht ohne Grenzen: Ziehen Sie den Bundesrat zur Verantwortung!

Vor 224 Tagen wurde die Petition "Recht ohne Grenzen" eingereicht. 135‘000 Personen forderten Bundesrat und Parlament auf, dafür zu sorgen, dass Firmen mit Sitz in der Schweiz weltweit Menschenrechte und Umwelt respektieren müssen. Der Bundesrat hat bisher nichts getan. Weiterhin verletzen auch Schweizer Konzerne ungestraft die Menschenrechte. Wirtschaftsminister Schneider-Ammann hätte dieser Tage am WEF die Gelegenheit, Menschenrechte und Umweltschutz über Profit und Wirtschaftswachstum zu stellen. Deshalb: Ziehen Sie den Bundesrat zur Verantwortung! Schreiben Sie heute noch ein Erinnerungsmail.