Spekulationsstopp-Initiative zustande gekommen

Spekulationsstopp-Initiative zustande gekommen

In nur gerade 11 Monaten wurden 130 000 Unterschriften für die Initiative gegen die Spekulation mit Nahrungsmittel gesammelt. Das Zustandekommen der von der Juso lancierten Initiative ist ein grosser Erfolg für die Trägerorganisationen der Initiative, darunter SWISSAID. Das gute Sammelergebnis zeigt, dass sich viele Menschen in der Schweiz über die schädlichen Auswirkungen der Nahrungsmittelspekulation grosse Sorgen machen.

Mit ihren Wetten treiben Banken und Hedgefonds die Preise für Nahrungsmittel in die Höhe und bereichern sich damit auf Kosten der Ärmsten dieser Welt. Auch die Schweiz spielt in diesem Geschäft mit dem Hunger eine wichtige Rolle. Zahlreiche Rohstoffhändler und Finanzakteure mit Sitz in der Schweiz, darunter z.B. auch Pensionskassen, mischen bei der Spekulation mit Nahrungsmitteln weltweit mit.