Hunger ade: «Lebende Berge» statt kaputte Böden

In den Anden Kolumbiens litten Bäuerinnen wie Ewangelina Gonzalez lange unter Hunger – trotz fruchtbarer Böden. Dank Agroökologie hat sich nicht nur ihre Ernährung, sondern auch ihr Einkommen massiv verbessert. Davon haben sich zwei Mitglieder des SWISSAID-Vereins Zürich auf eigene Faust und Kosten überzeugt.

Einheimisches Saatgut kann den Frieden nähren

Kolumbien lebt von seinen Kleinbäuerinnen und Kleinbauern. Das Land verfügt über eine grosse biologische Vielfalt, ein breit abgestütztes Netzwerk hat sich dem Schutz von einheimischem Saatgut verschrieben. Doch die Regierung verfolgt andere Pläne.

Petition: Neue Verfahren dem Gentech-Gesetz unterstellen

Seit Jahrzehnten wird versprochen, mit gentechnisch veränderten Pflanzen liessen sich Probleme wie Welthunger beseitigen. Diese Versprechen sind unerfüllt geblieben. Nun sollen es neue gentechnische Verfahren richten – ohne transparente Deklaration. Unterschreiben Sie die Petiton, um zu verhindern, dass so Gentechnik durch die Hintertür eingeführt wird.

Neue Verfahren dem Gentech-Gesetz unterstellen – Petition unterschreiben

Neue Verfahren dem Gentech-Gesetz unterstellen – Petition unterschreiben

Entwicklung in die falsche Richtung: NEIN zur No Billag-Initiative

Entwicklung in die falsche Richtung: NEIN zur No Billag-Initiative

Renten ohne Risiko − Pensionskassen müssen aus fossilen Anlagen aussteigen

Renten ohne Risiko − Pensionskassen müssen aus fossilen Anlagen aussteigen

Pionierstudie zeigt: Ein Viertel von Afrikas Öl fliesst über Schweizer Handelsfirmen

Pionierstudie zeigt: Ein Viertel von Afrikas Öl fliesst über Schweizer Handelsfirmen

Spekulation mit Nahrungsmitteln verschärft den Hunger

Spekulation mit Nahrungsmitteln verschärft den Hunger

Serie: Meet the Staff


Rockmusiker Bono – Ein eifriger Gehilfe der Agrotechnologie-Konzerne?

Rockmusiker Bono – Ein eifriger Gehilfe der Agrotechnologie-Konzerne?

Seiten

Subscribe to SWISSAID RSS