Konferenz zum Buch "Hold-up sur le climat" /"The great climate robbery"

Konferenz zum Buch

Die industrielle Nahrungsproduktion ist einer der grössten Motoren für das Fortschreiten des Klimawandels. Rund die Hälfte aller Klimagasemissionen hängen mit der Herstellung von Lebensmitteln zusammen. Fünf Jahre lang haben die Autoren der von uns unterstützen Organisation GRAIN recherchiert, um diese Zusammenhänge in ihrem neuen Buch aufzuzeigen.

Anlässlich der Erscheinung des neuen Buchs von GRAIN „Hold-up sur le climat“/ „The great climate robbery“ laden wir Sie gerne zur Konferenz ein.

  • Datum & Zeit:  12 Januar 2016, 18:30 Uhr
  • Ort: Aula der HEPIA (Haute école du paysage, d’ingénierie et d’architecture de Genève), 4 rue de la Prairie, Genf
  • Sprachen: Übersetzung Französisch – Englisch
  • Eintritt frei
  • Kontakt: contact[at]cetim.ch, www.cetim.ch, 022 731 59 63

Auf dem Podium diskutieren Henk Hobbelink, Direktor von GRAIN und Chantal Jacovetti, nationale Koordinatorin der Bauernorganisationen in Mali.

Wir freuen uns sehr auf Ihre Teilnahme.

Stimmen zu diesem Buch:

"This book is a must read for movements addressing climate change as well as Seed and Food Sovereignty. It shows that industrial corporate agriculture is a major part of the climate crisis, and small scale ecological farming is a significant solution. It also alerts us to the false solutions being offered by those who created the problem — the Exxons of Agriculture." Dr. Vandana Shiva, Autorin von Soil, Not Oil and Who really feeds the world

"Food, land and seeds: protecting them is as essential to climate justice as rooftop solar, wind co-ops, or democratic public transit. This book lifts up the voices of indigenous and peasant farmers around the world, comprehensively explaining why their fight to stop the industrial food juggernaut is the same as the fight for a habitable, just planet."  Naomi Klein, Autorin von This Changes Everything and The Shock Doctrine