Gene Drives: Zerstörerisch und unkontrollierbar

Von der Augenfarbe bei Menschen bis zur Sterilität unerwünschter Arten: Als vor vier Jahren der wissenschaftliche Durchbruch von Gene Drives gelang, machte sich angesichts «produzierbarer» Möglichkeiten Euphorie unter einigen Wissenschaftlern breit. Doch die Technologie birgt unglaubliche Gefahren.

Gene Drives haben das Potential, die klassischen Vererbungsregeln ausser Kraft zu setzen. Damit wird es möglich, ganze Populationen und Arten innerhalb weniger Generationen zu manipulieren oder sogar auszurotten. Eine gefährliche Technologie:  zerstörerisch, unkontrollierbar und unumkehrbar.

Die Gefahren stehen in keinem Verhältnis zu den erhofften Zielen, Infektionskrankheiten zu bekämpfen und landwirtschaftliche Schädlinge und invasive Arten einzudämmen. Denn mit der Einkreuzung der Gene Drive Organismen in Populationen der freien Wildbahn wird eine unkontrollierbare Kettenreaktion ausgelöst, die Arten ausrotten, ganze Ökosysteme verändern und die Biodiversität dezimieren kann.

Gene Drives betreffen uns alle – informieren Sie sich: www.genedrives.ch