Einsatz für mehr Gerechtigkeit: SWISSAID-Geschäftsleiterin Caroline Morel ist Präsidentin von Alliance Sud

Einsatz für mehr Gerechtigkeit: SWISSAID-Geschäftsleiterin Caroline Morel ist Präsidentin von Alliance Sud

«Ich freue mich sehr, 2017 das Präsidium für Alliance Sud übernehmen zu dürfen. Einerseits sind die Themen ausserordentlich wichtig, für die sich die Dachorganisation der Hilfswerke einsetzt: für die Entwicklungszusammenarbeit, eine gerechte Steuer-, Handels- und Finanzpolitik, Unternehmensverantwortung und das energische Vorgehen für Klimaschutz», sagt Caroline Morel, Geschäftsleiterin von SWISSAID. Auch die Arbeit mit dem Team sagt ihr zu: «Alliance Sud-Geschäftsleiter Mark Herkenrath und seine Equipe setzen sich äusserst engagiert für unsere gemeinsamen Anliegen ein – das motiviert.»

Alliance Sud ist die Arbeitsgemeinschaft der sechs Schweizer Entwicklungsorganisationen SWISSAID, Fastenopfer, Brot für alle, Caritas, Helvetas und Heks. Sie wird mitunterstützt durch die Partnerorganisationen Solidar Suisse, Terre des hommes Schweiz/Suisse und das Schweizerische Rote Kreuz. Die entwicklungspolitische Lobbyvereinigung setzt sich für gerechtere Beziehungen zwischen Industrienationen und dem globalen Süden ein.

Die Geschäftsleiterinnen und Geschäftsleiter der sechs Trägerorganisationen bilden den Vorstand von Alliance Sud. Der Vorsitz rotiert im Zweijahresturnus. Vize-Präsident für 2017 ist Bernard DuPasquier (Brot für alle).