3 Profis gegen 70 Kinder: Das war der absurdeste Fussballmatch des Jahres

Im September 2018 traten 70 Kinder im Zürcher Letzigrund gemeinsam gegen 3 Fussballprofis an. Die aus rund 500 Anmeldungen zufällig ausgewählten Kinder aus der ganzen Schweiz bescherten den überforderten Profis eine saftige Niederlage – und den Zuschauern ein Spektakel, das es bis in die grössten Schweizer Medien schaffte.

Sie rieben sich nur noch die Augen: Marco Schönbächler vom FC Zürich, Milan Vilotic vom FC St. Gallen und Liridon Mulaj von Xamax hatten keine Chance. Nach einem intensiven Training mit Nati-Legende und FCZ-Trainer Ludovic Magnin zeigten die 70 Kinder des FC SWISSAID ihren erwachsenen Gegnern, wie man das Runde ins Eckige bringt. Auch ein Foul von Schönbächler blieb nicht ungeahndet: Der FCZ-Mittelfeldspieler erhielt von Ex-Uefa-Schiedsrichterin Nicole Petignat die gelbe Karte und hielt sich fortan klar an das Regelwerk. Nach der ersten Halbzeit stand es im Zürcher Letzigrundstadion 6:1 für den FC SWISSAID, weitere 84 Tore erzielten die Nachwuchstalente mit 70 Bällen in der zweiten Halbzeit.

Hintergrund: Dankeschön für die Kinder

Der FC SWISSAID besteht aus 70 Mädchen und Jungs aus der ganzen Schweiz. 70 deswegen, weil SWISSAID dieses Jahr das Jubiläum des Abzeichenverkaufs feiert. Seit 70 Jahren sammeln Kinder mit dem Verkauf von Dekoartikeln und Kunsthandwerkgegenständen Geld für unsere Projekte gegen Hunger und Armut in Afrika, Asien und Lateinamerika. Auch die Einnahmen aus diesem Anlass fliessen in ein Wasser- und Landwirtschaftsprojekt im Niger, dem zweitärmsten Land dieser Welt. Mit dem Fussballspiel «3 vs. 70» wollte SWISSAID den Kindern Danke sagen und ihnen ein unvergessliches Erlebnis bescheren.

Grosser Auftritt – auch neben dem Feld

Das Spektakel wurde natürlich in Bild und Ton festgehalten und hat seinen Weg in die grössten Schweizer Medien gefunden. Ein grosser Auftritt für die Kids also – auch neben dem Feld. Sie finden weitere Informationen inklusive Video von den witzigsten Szenen, alle Medienberichte und Bilder (auch zum Downloaden für die private Fotogalerie) rechts bzw. weiter unten (mobile Ansicht).

 

Gerne danken wir unseren grosszügigen Sponsoren, ohne die dieser Event nicht möglich gewesen wäre: